Béla Uitz und das Internationale Büro revolutionärer Kunstschaffender

Am 20. Аpril 2017 (Donnerstag) findet um 19.00 Uhr

bei der Jugenduniversität des heutigen Sozialismus eine Lektion zu folgendem Thema statt:

 

Béla Uitz und das Internationale Büro revolutionärer Kunstschaffender

Lektor: А. Lučento

 

Die Lektion findet in der Bibliothek №50 statt

(ulica Oktjabr’skaja 103, Gebäude 1)

Plan der Lektion:

I. Der ungarische und sowjetische Maler Béla Uitz (1887-1972): Besonderheiten seines künstlerischen Schaffens.

1. Der demokratische und revolutionäre Charakter seines Werks.

2. Der organische Zusammenhang des Interesses des Malers für die klassische Kunst der Epoche der Renaissance und des Avantgardismus zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

3. Die Perspektive als zentrales Problem von Uitz. Die Suche nach Darstellungsmitteln, um dem Betrachter neue Erkenntnisse über die materielle Welt zu erschließen.

4. Uitz’ Versuche der Selbstverwirklichung als Monumentalkünstler während der Ungarischen Räterepublik (1919) und in der Sowjetunion.

5. Das Leben in Frunze. Der Einfluss des mittelasiatischen Kolorits auf die Ästhetik des Künstlers.

6. Béla Uitz als Theoretiker: Das Studium der Wahrnehmung der materiellen Welt durch den Menshen und die Rolle der Kunst in diesem Prozess 

II. Die Theorie der von B. Uitz gemeinsam mit dem ukrainischen Maler O. Pavlenko ausgearbeiteten sozialistischen Monumentalkunst.

III. Das Internationale Büro revolutionärer Kunstschaffender (1930-1936).

1. Die Gründung des Internationalen Büros revolutionärer Kunstschaffender in Char’kov auf Initiative von B. Uitz und A. Komaška

2. Die Herausbildung eines Netzes, in dem Kunstschaffende aus den USA, aus Mexiko, Deutschland, Ungarn, Frankreich, der UdSSR und Japan zusammengeschlossen waren.

3. Die Bedeutung dieser Organisation im Sinne der Aufgaben und Methoden der proletarischen Kunst.  

 

Treffpunkt Metrostation „Mar’ina ročša роща, in der Mitte der Halle, um 18.30-18.45 Uhr.

 

 Tel.-Nrn. für Auskünfte:

(909)943-90-76 (Dmitrij), (916)597-86-30 (Nikita).

E-Mail: muss@orc.ru