Benutzeranmeldung

CAPTCHA
Этот вопрос задается для проверки того, не является ли обратная сторона программой-роботом (для предотвращения попыток автоматической регистрации).

Sprachen

Содержание

Счётчики

Рейтинг@Mail.ru

Sie sind hier

Marxismus und Ökologismus

Разделы: 

Am 8. Аpril (Samstag) 2017 findet um 15.00 Uhr bei der

Jugenduniversität des heutigen Sozialismus eine Lektion zu folgendem Thema statt:

 

Marxismus und Ökologismus

(aus dem Zyklus „Die Philosophie des Marxismus“)

Lektor: Dr. phil. B.V. Skljarenko.

 

Die Lektion findet in der Bibliothek №164 „Bildung der Werktätigen“ (Filiale) statt

(ulica Serpuchovskij val 24, Gebäude 2).

Plan der Lektion:

I. Die Krise der linken Theorie und die Krise der linken Praxis. Der Ökologismus als neue Strömung, die um die Wende vom 20. zum 21. Jahrhundert entstanden ist.  

II. Die umgestaltende erkenntnistheoretische Tätigkeit als Kern der Erkenntnistheorie von Karl Marx.  

III. Das Spezifische und Allgemeinhistorische in der marxistischen Gnoseologie und im Ökologismus. 

IV. Der Rahmen, welcher den Ausgangspunkt und die letztendliche Zielstellung von Marx’ Lehre bildet.  

V. Subjekt und Objekt der Geschichte nach Marx. Die Grenzen des Ökologismus.

 VI. Der heutige Kapitalismus und die Folgen der Exloatation. Die Zuspitzung der sozialen Widersprüche.

VII. Die Verbreiterung des Spektrums der sozialen und politischen Bewegungen in der heutigen Welt.  

VIII. Der Ökologismus als neue Denkweise, seine erkenntnistheoretishen und sozial-politischen Potenziale. Das Problem des Verhältnisses zwischen Soziozentrismus und Ökozentrismus. 

IX. Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale von Ökologismus und Marxismus.  

X. Ökologismus als Marxismus der heutigen Epoche — ein theoretisch-methodolo­gisches Instrument der Konfrontation gegenüber dem Kapitalismus in der gegenwärtigen Etappe.

 Über den Lektor:

Skljarenko Boris Vasil’evič – Dr. phil., Historiker, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Bibliothek für gesellschafts-politische Literatur; Verfasser einer Reihe von Publikationen zu Fragen der politischen Ökonomie des Marxismus, der sozialen und politischen Ökologie sowie zur neuesten Geschichte Russlands, u.a. der Bücher „Der Oktober 1993. Russland am Rande eines Bürgerkrieges“ und „Die Zukunft Russlands: ein sozial-humanistisches Projekt“ (Mitautor).  

 

Treffpunkt Metrostation „Šabolovskaja“, in der Ecke, um 14.30-14.45 Uhr.

 Telefon-Nrn. für Auskünfte:

(909)943-90-76 (Dmitrij), (916)597-86-30 (Nikita).

E-Mail: muss@orc.ru