Benutzeranmeldung

CAPTCHA
Этот вопрос задается для проверки того, не является ли обратная сторона программой-роботом (для предотвращения попыток автоматической регистрации).

Sprachen

Содержание

Счётчики

Рейтинг@Mail.ru

Sie sind hier

Profit und Produktionspreis

Разделы: 

Am 6. April (Donnerstag) 2017 findet um 19.00 Uhr bei der Jugenduniversität des heutigen Sozialismus eine Lektion zu folgenden Thema statt:

 

Profit und Produktionspreis

(aus dem Zyklus „Die politische Ökonomie des Marxismus“)

Lektor: Prof. P.А. Pokrytan

 

Die Lektion findet in der Bibliothek №50 statt

(ulica Öktjabr’skaja 103, Gebäude 1)

Plan der Lektion:

I. Der Wert und die kapitalistischen Produktionskosten. Der Profit als umgewandelte Form des Mehrwerts. Menge und Rate des Profits, Faktoren, die die Profitrate beeinflussen. 

II. Die Herausbildung der Durchschnittsprofitrate und die Umwandlung des Warenwerts in den Produktionspreis. Die Branchenkonkurrenz und die Herausbildung des (öffentlichen) Marktpreises, die Rolle von Angebot und Nachfrage in Abweichung vom Marktpreis. Die Konkurrenz zwischen den Branchen und die Herausbildung der Durchschnittsprofitrate. Der Produktionspreis als umgewandelte Form des Wertes. Der Extraprofit. Der historische und logische Zusammenhang zwischen Wert und Preis der Produktion.  

III. Gibt es einen Widerspruch zwischen dem ersten und dem dritten Band des „Kapitals“? Die Lehre von Karl Marx vom Durchschnittsprofit und dem Produktionspreis und ihre Rolle im Klassenkampf des Proletariats. 

IV. Das Gesetz vom tendenziellen Fall der Profitrate, die inneren Widersprüche dieses Gesetzes.

 

V. Die Kritik der bürgerlichen Profittheorien.



Über den Lektor:

Pokrytan Pavel Anatol’evič – Dr. oec. habil., Professor am Lehrstuhl für politische Ökonomie der Ökonomischen Fakultät der Moskauer Staatlichen M.V.-Lomonosov-Universität; Verfasser von etwa 50 wissenschaftlichen Arbeiten zu ökonomischen Fragen, z.B. die Monographie „Die Herausbildung und das Funktionieren des Arbeitskräftemarktes unter den Bedingungen einer Übergangswirtschaft“.  

 Treffpunkt Metrostation „Mar’ina ročša“, in der Mitte der Halle, um 18.30-18.45 Uhr.

 Telefon-Nrn für Auskünfte:

(909)943-90-76 (Dmitrij), (916)597-86-30 (Nikita).

E-Mail: muss@orc.ru