Benutzeranmeldung

CAPTCHA
Этот вопрос задается для проверки того, не является ли обратная сторона программой-роботом (для предотвращения попыток автоматической регистрации).

Sprachen

Содержание

Счётчики

Рейтинг@Mail.ru

Sie sind hier

Gerechtigkeit und Entwicklung: Perspektiven für das 21. Jahrhundert

Lehrstuhl für neue Geschichte und internationale Beziehungen

der Tjumener Staatlichen Universität

Informationsbrief

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen!

Wir laden Sie zur Teilnahme an einem interdisziplinären wissenschaftlichen und praktischen Seminar zum Thema

„Gerechtigkeit und Entwicklung: Perspektiven für das 21. Jahrhundert ein,

das am 29. April 2014 im Gouvernatorensaal des Informations- und Bibliothekszentrums

der Tjumener Staatlichen Universität (Adresse: Tjumen’, ul. Semakova 18) stattfindet.

Uhrzeit: von 10.00 bis 17.00 Uhr. Beginn der Anmeldung um 9.30 Uhr.

Hauptprobleme, die zur Diskussion gestellt werden sollen:

1. Gerechtigkeit als moralische, sozial-philosophische und rechtliche Kategorie: neue Sinngebung im 21. Jahrhundert.

2. Soziale Gerechtigkeit und wirtschaftliche Effektivität.

3. Kulturelle und politische Dimension der Gerechtigkeit.

4. Recht und Gerechtigkeit: Perspektiven der Annäherung im 21. Jahrhundert.

5. Nationale Spezifika des Sinns des Begriffs der Gerechtigkeit.

6. Konsumgesellschaft versus Welt gemeinsamer Kreativität.

7. Der Osten, Russland und der Westen auf der Suche nach Gerechtigkeit und Entwicklung.

8. Norden-Süden: „Entwicklung“ ohne Gerechtigkeit? 

Während des Seminars sind Sessionen zu verschiedenen Themen vorgesehen:

Session 1. Gerechtigkeit als moralische, rechtliche und sozial-philosophische Kategorie: in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Session 2. Der Osten, Russland und der Westen auf der Suche nach Gerechtigkeit und Entwicklung: sozial-ökonomische, politische und rechtliche Aspekte.

Session 3. Konsumgesellschaft versus Welt gemeinsamer Kreativität: eine neue Fragestellung von Gerechtigkeit und Entwicklung.

Zur Teilnahme sind alle eingeladen, die sich in irgendeiner Weise mit der Erforschung von Problemen sozialer, politischer und juristischer Gerechtigkeit und sozial orientierter Entwicklung bzw. Personlichkeitsentwicklung in Russland und in der globalen Welt beschäftigt.

Das Seminar soll eine interdisziplinäre Basis zur Diskussion über wissenschaftliche und praktische, theoretische und methodologische Probleme auf dem Gebiet der Geisteswissenschaften und der Gesellschaftswissenschaften schaffen.

Jeder Seminarbeitrag sollte inklusive Vortrag etwa 15-20 Minuten in Anspruch nehmen. Bitte schicken sie die Anmeldungen zur Teilnahme an dem Seminar bis zum 20. April 2014 an Dr. phil. Gulnara Šaidullovna Aitova, leitende Hochschullehrerin am Lehrstuhl für neue Geschichte und internationale Beziehungen der Tjumener Staatlichen Universität per E-Mail an folgende Adresse: tarkviniya@mail.ru [1]. Telefon-Nr. für Kontaktaufnahme: 89630560951.

Anmeldeformular

 

Familienname, Vor- u. Vatersname

 

Kontakt (Tel.-Nr., E-Mail-Adresse)

 

Arbeitsstelle, Studienanstalt (wissenschaftlicher Grad, Titel)

 

Thema des Vortrags

 

Hauptthesen (im Umfang von höchstens 1300 Zeichen)