Benutzeranmeldung

CAPTCHA
Этот вопрос задается для проверки того, не является ли обратная сторона программой-роботом (для предотвращения попыток автоматической регистрации).

Sprachen

Содержание

Счётчики

Рейтинг@Mail.ru

Sie sind hier

Foresight "Russland": neue Produktion für neue Wirtschaft

 

S.Ju.-Witte-Institut für industrielle Neuentwicklung

mit Unterstützung

Wirtschaftsinstitut

der RAdW [Russländische Akademie der Wissenschaften]

 

 

 

 

 

Sankt Petersburger

Staatliche Wirtschaftsuniversität



 

 

 

Wirtschafts- institut

der Uraler Abteilung der RAdW

 

 

Freie Wirtschaftsgesellschaft

(VĖО/FWG) Russlands

 

 

 

 

 

 

 

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen!

 

Hiermit laden wir Sie ein, am

 

Sankt-Petersburger Wirtschaftskongress

(SPĖK/StPWK -2016) teilzunehmen -

Foresight ‚Russland’: neue Produktion für neue Wirtschaft“

 

22. März 2016, Sankt Petersburg

Sankt Petersburger wissenschaftliches Zentrum der RAdW

Der Zweite Sankt Petersburger Wirtschaftskongress 2016 setzt die auf unserem ersten Kongress im vergangenen Jahr begonnene Tätigkeit fort. auf dem Probleme und Wege der Neuorientierung der Wirtschaftspolitik Russlands zur Sicherung einer vorrangigen Entwicklung von Hightechproduktion beraten wurden, die aufs engste mit moderner Wissenschaft, ingenieur-technischer Kreativität und Ausbildung sowie auf die Erreichung sozialer Zielstellungen verknüpft ist. Die besondere Aufmerksamkeit des Kongresses soll Problemen der Reindustrialisierung Russlands auf dieser Grundlage gewidmet werden.

An dem Kongress nehmen leitende Wissenschaftler von wissenschaftlichen Forschungsinstituten der RAdW sowie sowie führender Universitäten und weiterer wissenschaftlicher Bildungszentren Russlands teil sowie Deputierte der Staatsduma, Regierungsvertreter, Betriebsleiter aus den realen Wirtschaftssektoren, Vertreter der Zivilgesellschaft Russlands und ausländische Kollegen .

Folgende Hauptprobleme sollen auf den Plenar- und Sektionstagungen zur Diskussion stehen:

Ziele und Mittel der Wirtschaftspolitik Russlands: vom „Marktfundamentalismus“ zu Prioritätsproduktion und sozialer Entwicklung;

Eine neue Qualität der materiellen Produktion;

  • Wirtschaftliche Mechanismen der Erneuerung von Produkion, Wissenschaft und Bildungswesen;

  • Gesundung des Finanzsystems;

  • Wirtschaftskrisen: Ursachen, Folgen und Überwindung;

  • Sozialpolitik und Antikrisenstrategie. 

Die Ergebnisse des Kongressen sollen zu einem System von Ratschlägen zur Erneuerung der Wirtschaftspolitik in Russland zusammengefasst werden und in einem Sammelband mit den Kongressmaterialien und weiteren Publikationen erscheinen.  

Veranstaltungen des Kongressen sind : Plenartagungen, Plenarseminare, Runde Tische.  

Für Vorträge (oder Mitteilungen) auf dem Kongress bzw. in einem der Seminare und Runden Tische sind bis zum 20. Februar 2016 Anmeldungen mit folgenden Angaben einzureichen: Familien-, Vor- und Vatersname (vollstämdig), wissenschaftlicher Grad,Titel (falls svorhanden); Arbeitsstelle. -Ort; Tätigkeit, E-Mail-Adresse; Telefon-Nr.; Thesen des Beitrages (höchstens 10 000 Zeichen).  

Für auswärtige Teilnehmer, deren Beiträge in die Tagesordnung der Plenartagungen, -sitzungen und -seminare aufgenommen werden, können vom Organisationskomitess bei Erfordernis Übernachtungs- (21-22.03) und Fahrtkosten übernommen werden. Die entsprechenden Bedingungen werden in der persönlichen Einladung mitgeteilt.

Zur Teilnahme als Zuhörer melden Sie sich bitte bis zum 27. Februar 2016 unter der nachstehenden Adresse mit folgenden Angaben an: Familien-, Vor- und Vatersname (vollstämdig), wissenschaftlicher Grad,Titel (falls svorhanden); Arbeitsstelle. -ort; Funktion, E-Mail-Adresse; Telefon-Nr.

Für junge Wissenschaftler (bis 35 Jahre), deren Beiträge im Wettbewerb für die Aufnahme in die Tagesordnung des Kongresses vorgesehen werden, können die Unkosten für Übernachtung (21-22.03) und Fahrt vom Organisationskomitee übernommen werden (bei der Anmeldung die Teilnahme am Wettbewerb für junge Wissenschaftler angeben) . Die entsprechenden Bedingungen werden in der persönlichen Einladung mitgeteilt.

 

Wissenschaftliche und Bildungsinstitutionen, Forschungskollektive, Firmen und gesellschaftliche Organisationen, die die Ziele des Kongresses mit tragen, können sich gern an dessen Tätigkeit beteiligen und die Durchführung von Seminaren, Runden Tischen usw. initiieren. Anmeldungen für die Durchführung von Seminaren (Runden Tischen) sind unter Angabe der Themen, der Hauptprobleme und der Hauptdiskussionsredner (mindestens 5 Personen) sowie der Kontaktangasben der entsprechenden Einrichtung und des Moderators des Seminars (Runden Tischs) bis zum 20. Februar 2016 an die nachfolgende Adresse mitzuteilen. 

Durchführungsort: Sankt Petersburg, Wissenschaftliches Zentrum der RAdW.

Sankt Petersburg, Universitetskaja naberežnaja 5.

Anmeldung von 9.00 bis 9.45 Uhr.

 

E-Mail-Kontakt: conf.inir@mail.ru (mit Hinweis „St-Pet.-Kongress/СПбКонгресс»)

 

Telefon-Nr. für Auskünfte: +7(925)3782559

 

 

 

 

 

Die Organisationsgruppe des Kongresses