Benutzeranmeldung

CAPTCHA
Этот вопрос задается для проверки того, не является ли обратная сторона программой-роботом (для предотвращения попыток автоматической регистрации).

Sprachen

Содержание

Счётчики

Рейтинг@Mail.ru

Sie sind hier

Programm des Runden Tischs

Kongress der Mitarbeiter von Bildungswesen, Wissenschaften, Kultur und Technik (KRON/KBWKT)

Gesellschaftliche Organisation zum Schutz der Familie Gesamtrusslands „Widerstand der Eltern Gesamtrusslands (RVS/WEG)“

Programm des Runden Tischs

Bildungswesen und Wissenschaft: allgemein zugängliches Gut oder Objekt der Kommerzialisierung?“


26. Januar 2016, Tjumen’, ul. Sovetskaja 61, Kleiner Konferenzsaal , 5. Etage

 

9.30-10.00

Anmeldung der Teilnehmer

10.00-10.10

Eröffnung des Runden Tischs

Begrüßung der Organisatoren

  • Ermakova Ol’ga Aleksandrovna, Vorsitzende des Tjumener Regionalen Sowjets der Gesellschaftlichen Organisation zum Schutz der Familie Gesamtrusslands „Widerstand der Eltern Gesamtrusslands (RVS/WEG)“

  • Tetekin Vjačeslav Nikolaevič, Deputierter der Staatsduma der Föderalen Versammlung der Russischen Föderation.

 

10.10-11.30 (Beiträge – 10 Minuten)

Abschnitt 1. Gegenwärtige Probleme des Bildungswesens und der Wissenschaft in Russland

  1. Ermakova Ol’ga Aleksandrovna, Vorsitzende des Tjumener Regionalen Sowjets der Gesellschaftlichen Organisation zum Schutz der Familie Gesamtrusslands „Widerstand der Eltern Gesamtrusslands “. „Wiederherstellung der Persönlichkeit durch Überwindung der Rückschrittlichkeit.

  2. Tkačev Sergej Michajlovič, Mitglied der gesellschafts-politischen Bewegung „Sut’ vremeni“ [Das Wesen der Zeit], „Die Stellung der Gesellschaft zum Bildungswesen auf der Grundlage soziologischer Forschung Arsio-6 (2015)».

  3. Aitova Gulnara Šajdullovna, Dr. phil.., Leitende Lehrkraft der Staatlichen Universität Tjumen, Experte des Kongresses der Mitarbeiter von Bildungsungswesen, Wissenschaft, Kultur und Technik (KRON/KBVKT) Präsentation des Expertenberichts zum Programm 5-100 der Staatlichen Universität Tjumen.

  4. Žichareva Tat’jana Jur’evna, Dr. phil., Dozent des Lehrstuhls für englische Philologie der Staatlichen Universität Tjumen „Die Kommerzialisierung der wissenschaftlichen Errungenschaften in der Epoche der Globalosierung – Pläne und Wirklichkeit.

  5. Kondrat’ev Sergej Vital’evič, Dr. phil. habil., Professor, Dirktor des Instituts für Geschichte und politische Wissenschaften der Staatlichen Universität Tjumen, „Das Projekt 5-100: vermeintliche Gefahren und wirkliche Möglichkeiten“.

  6. Trynov Dmitrij Valerievič, Leitende Lehrkraft des Lehrstuhls Soziologie und Technologie GMU UrFU, Gewerkschaft „Solidarität der Universität“, “Die Folgen der Anwendung des Programms 5-100-2020 in Bezug auf die Professoren und den Lehrkörper der UrFU“.

  7. Raspopov Roman Vladimirovič, Dr. d.techn. Wissenschaften., Assistent des Lehrstuhls für Kybernetische Systeme GNGU Tjumen, Experte der „Gesamtrussländischen Volksfront“ für Bildungswesen, “Die Gewinnnung nützlicher Technologien und Kenntnisse in Russland“.

  8. Majuchina Elena Nikolaevna, Dr. phil., Dozent des Lehrstuhls für neue Geschichte und Weltpolitik der Staatlichen Universität Tjumen, „Die neue Strategie der nationalen Sicherheit der Russischen Föderation und das Projekt 5-100: Probleme der Nichtübereinstimmung“.



11.30-12.00

Diskussion zu den Vorträgen



12.00-12.20

Pause



12.20-13.00 (Diskussionsbeiträge – 10 Minuten)

Abschnitt 2. Beispiel künftigen Bildungswesens und der Wissenschaft in Russland (sozialer Auftrag für die Wiedergeburt der besten Traditionen)

  1. Paškova Ljudmila Alekseevna, Dr. phil.., Dozent GNGU Tjumen’ (1981-2011), „Humanistische Bildung: was muss unbedingt erhalten bleiben“.

  2. Neždanov Vladimir L’vovič, Magistrant UrFU, benannt nach dem ersten Präsidenten Russlands B.N. El’cin, Westsibirisches Zentrum für Orientalistik, „Probleme der Entwicklung des Bildungswesens und der Wissenschaft in der postindustriellen Gesellschaft“.

  3. Aksent’eva Elena Vladimirovnа, Firmen-Konsultantin, Direktorin der GmbH „System Consulting“ „Die Errungenschaften des Bildungswesens Russland und der soziale Auftrag“.

  4. Zverev Аleksandr Aleksandrovič, Veteran, Autor eines wirtschaftslichen Experiments in der Luftfahrt im Maßstab der UdSSR in der Zeit 1987-90, Autor des Projekts des „Gesetzes über Forschungen und Forschungstätigkeit in der UdSSR“, „Gesetzesgrundlage für den technischen Fortschritt und den Schutz intellektueller Errungenschaften“. 

13.00-13.20

Diskussion zu den Vorträgen

 

13.20-13.30

Pause

 

13.30-13.45

Diskussion und Annahme der Entschließung des Runden Tischs