Benutzeranmeldung

CAPTCHA
Этот вопрос задается для проверки того, не является ли обратная сторона программой-роботом (для предотвращения попыток автоматической регистрации).

Содержание

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Материалистическая диалектика

Счётчики

Рейтинг@Mail.ru

Hat sich der heutige Marxismus von der Diktatur des Proletariats losgesagt?

SEHEN SIE! HÖREN SIE! ÜBERLEGEN SIE!

Am 29.  Januar (Freitag) 2016 findet um 22.00 Uhr Mosk. Zeit (20.00 Uhr MEZ) im Rahmen des Programms «MARX LEBT!» bei Radio «КOMSOMOLSKAJA PRAVDA» FM 97,2die nächste Direktübertragung (Aufzeichnung)  des Autorenprogramms von ALEKSANDR BUZGALIN

zu folgendem Thema statt: 



HQT SICH DER HEUTIGE МARXISMUS VON DER

DIKTATUR DES PROLETARIATS LOSGESAGT?

Direktübertragung vom 29.01.2016

 

  • Videoaufzeichnung der Übertragung — M. GOLOVKIN]

  • Musikauswahl (keine Sendelogos über Kapitalismus) – L. BULAVKA-BUZGALINA

  • Künstlerische Gestaltung der Videoaufzeichnung — М.ГОЛОВКИН

  • Gestaltung der Anzeige — L. BULAVKA-BUZGALINA

http://krasnoe.tv/node/26801

https://www.youtube.com/watch?v=JAjnuGpj6hE

Russland und der Westen: Politökonomie der Konfrontation

Rundfunk HIER SPRICHT MOSKAU - FM 94.8 in Moskau

Direktübertragung

3. Februar 2016 (jede Woche mittwochs) von 11.04 bis 11.55 Uhr.

Autorenprogramm

Prof. Dr. oec. habil. ALEKSANDR BUZGALIN,

Direktor des Instituts für Sozialökonomie der Akademie für Finanzwesen und Recht

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Am 3. Februar 2016,

11.04 — 12.00 (Moskauer Zeit)

Hören Sie, sehen Sie, diskutieren Sie, stimmen Sie ab!
„Russland und der Westen: Politökonomie der Konfrontation“

DIALOG: Der Journalist von Weltruf Giulietto Chiesa im Programm für Wirtschaft mit Aleksandr Buzgalin

im Rundfunk „Hier spricht Moskau“ (94.8 FМ in Moskau).

 

Telefon-Nr.- Direkteinwahl: 7(495)7373948

 

https://www.youtube.com/watch?v­OoWwq7y9Roc

Neujahrsglückwunsch!

Wir senden unseren

lieben Genossen, Kollegen und Freunden die besten Wünsche zum neuen Jahr!

Wir wünschen Ihnen allen Gesundheit, Kraft und Zeit

für neue kluge Ideen und Taten!

Mögen diese theoretische Festigkeit und jene Stärke gewinnen,

die zu kollektiver Kreativität führt.

Möge die Freude über gemeinsame Umgestaltungen jeden von uns zu Taten begeistern, ohne die der Übergang in die Zukunft nicht möglich ist.

 

Das Redaktionskollegium

der Zeitschrift “Alternativen“

„Das Kapital“ von Marx: Was ist veraltet, und was hat die Prüfung der Zeit bestanden?

Jugenduniversität des heutigen Sozialismus

Öffentliche Lektion

Das Kapital“ von Marx:

Was ist veraltet, und was hat die Prüfung der Zeit bestanden?

Videoaufzeichnung der Lektion von

А.V.Buzgalin,

Professor der Moskauer Staatlichen M.V.-Lomonosov-Universität [MGU/MSU]

am 17. Dezember 2014

Die Wirtschaft muss reguliert werden

Sehen Sie! Hören Sie! Überlegen Sie!

А. Buzgalin

 

Die Wirtschaft

MUSS reguliert werden

Im Internet Pravda. Ru

25. Dezember 2014

http://www.pravda.ru/video/eco/15803.html

Zeitplan des Unterrichts

Разделы: 

Zeitplan des Unterrichts

der Jugenduniversität des heutigen Sozialismus

Ende Dezember 2014

 

22.12. (Montag), u 18.00 Uhr – Seminardiskussion zum Thema „Haben die Linken eine eigene Kultur?“ (Referenten: L.А. Bulavka, D.V. Čеrnyj). Gemeinsame Veranstaltung mit dem Klub „Dialog“ im Unabhängigen Pressezentrum (ul. Prečistinka 17/9). Eingang zum Hof durch den Torbogen von der Seite der Barykovskij per., im Hof nach links, über die Eisentreppe in die 1. Etage. Treffpunkt: Metrostation „Kropotkinskaja“, in der Mitte der Halle, 17.30-17.45 Uhr.

Vorankündigung

Vorankündigung

Am Samstag, dem 13. Dezember 2014, findet bei Radio Rossija

von 12.10 bis 13.00 [MEZ 10.10 bis 11.00] Uhr

in der publizistischen Diskussionsrunde des Programms „Die Wissenschaft Russlands im heutigen Russland“ der „Radioklub an der Karpovka“

unter Teilnahme von D.B. Ėpštejn und М.B. Konašev statt.

Moderatorin ist Elena Vasil’eva Elapina.

Haben die Linken eine eigene Kultur?

Jugenduniversität des heutigen Sozialismus Klub DIALOG

gemeinsame Veranstaltung

Haben die Linken eine

eigene Kultur?“

 

22. Dezember (Montag) 2014

um 18.00 Uhr

Referenten:

L. Bulavka und der Dichter D.Čеrnyj

Das globale Kapital

Разделы: 

Am 24. Dezember (Mittwoch) 2014

findet im Rahmen einer Veranstaltung des ständigen Seminars

Philosophisch-methodologische Forschungen der Globalistik“

eine Besprechung des Buches:

Das globale Kapital“ statt.

(М.: URSS, 2014, in 2 Bänden)

 

 

Das Buch wird vorgestellt von

А. Busgalin,

  • Dr. oec. habil,

  • Verdienter Professor der Moskauer Staatlichen M.-V.-Lomonosov-Universität,

  • Direktor des Instituts für Sozialökonomie der Moskauer Akademie für Finanzwesen und Recht,

  • Chefredakteur der Zeitschrift „Alternativen“.

 

Das Problem der Armut in Russland

Sehen Sie! Hören Sie! Überlegen Sie!

Das Problem der Armut

in Russland

 

Buzgalin versus Hakamada

 

um 21.05 [19.05 MEZ] Uhr

HEUTE, 17. Dezember 2014

RADIO «ĖCHO MOSKVY» — FM 91, 2

Offizielle Seite: www.echo.msk.ru

Das Finanzkapital und die oligarchische Transformation des Kapitalismus

Am 22. November (Samstag) findet um 14.00 Uhr

eine Lektion der Jugenduniversität des heutigen Sozialismus zu folgendem Thema statt: 

Das Finanzkapital und die oligarchische Transformation des Kapitalismus

Reaktualisierung der Theorie der „untätigen Klasse“ [deutsche Übersetzung „der feinen Leute“] von Thorstein Bunde Veblen unter den heutigen Bedingungen

 (aus dem Zyklus: «Der  Kapitalismus des 21. Jahrhunderts»)

Lektorin: Dozentin Е.N. Kalmyčkova

 

Der Buddhismus in Russland

Der Buddhismus in Russland

 

Am 19. November (Mittwoch) findet um 19.30 Uhr

eine Lektion der Jugenduniversität des heutigen Sozialismus zu folgendem Thema statt:

 

Der Buddhismus in Russland

Aus dem Zyklus: („Die Situation der Religionen in Russland“)

Lektor: S.V. Karpov

 

Das globale Kapital und Russland: Was erwartet uns künftig

                                                   Öffentliche Lehrstuhlveranstaltung

                                          Zentrales Haus der Wissenschaftler

                                       RAdW Russländische Akademie der Wissenschaften

 

                                                                        Öffentliche Lektion 

„Das globale Kapital und Russland:  

Was erwartet uns künftig 

 

                                             Lektor: А.V. Buzgalin

Die Kultur als Marionette des Marktes

Разделы: 

Am 13. Dezember (Samstag) findet um 14.00 Uhr

an der Jugenduniversität des heutigen Sozialismus [MUSS] eine Lektion zu folgendem Thema statt:

 

Die Kultur als Marionette des Marktes

(aus dem Zyklus: „Der Kapitalismus des 21. Jahrhunderts“)

Lektorin: Dr, phil. habil. L.А. Bulavka

 

Der Unterricht findet in der F.-M.-Dostojevskij-Bibliothek statt.

(Čistoprudnyj bul’var 23)

Aufrecht wider Mythen

Gennadij Ivanovič Poloka

Er ist nicht von uns gegangen. Er ist bei uns geblieben.  

Mir wurde als Chefredakteur die große Ehre und seltene Gelegenheit zuteil, mit Gennadij Ivanovič Poloka im Zusammenhang mit dem Buch „Kultur. Macht. Sozialismus. Widersprüche und Herausforderungen der kulturellen Praxis der UdSSR. Lunačar­skij und mehr [Kultura. Vlast’. Socializm. Protivorečija i vyzovy kultur­nych praktik SSSR. Lunačar­skij i ne tol’ko“] (М. 2013.) und in Vorbereitung eines Interviews zusammen zu wirken.

Zu meinem Glück kostete die Arbeit mit diesem großen Künstler viel Zeit und Mühe. Jedes Zusammentreffen mit Gennadij Ivanovič war für mich eine geniale Lektion

  • historisch verantwortungsvoller Gedankengänge über Heimat und Welt,

  • gerechten Gedenkens an Menschen und Ereignisse,

  • sorgfältigen Umgangs mit dem Wort,

  • exakter Einschätzung der Verdienste der näheren Umgebung,

  • beständiger Konsequenz gegenüber dem Gefühl der Schönheit. 

Gennadij Ivanovič Poloka war ein aufrechter Mensch.

Er hat die ganze Größe eines Bürgers und Künstlers gelebt.

Er war ein echter Mann. Er konnte Rückschläge aushalten.

In seinem Leben hat er sich nur auf seine moralischen Prinzipien gestützt. Dieser Regel wurde er nie untreu.

Wir danken Ihnen, hoch verehrter Gennadij Ivanovič, für das, was Sie für uns waren und weiterhin sein werden.

Immer.

L. Bulavka-Buzgalina,

А. Buzgalin

Das globale Kapital und Russland: Was erwartet uns künftig

Öffentliche Lehrstuhlveranstaltung
Zentrales Haus der Wissenschaftler
RAdW Russländische Akademie der Wissenschaften

Öffentliche Lektion

Das globale Kapital und Russland:

Was erwartet uns künftig

 

Lektor: А.V. Buzgalin

 

Prof. am Lehrstuhl für politische Ökonomie

der ökonomischen Fakultät der Moskauer Staatlichen M.-V.-Lomonosov-Universität (MGU)

Direktor des Instituts für Sozialökonomie

der Moskauer Universtität für Finanzrecht

8. Dezember 2014 (Montag)

um 18.30 Uhr

Faschismus in Europa

Öffentliche gemeinsame Lehrstuhlveranstaltung der Jugenduniversität des heutigen Sozialismus und des Klubs „Dialog“

 

Öffentliche Lektion

Faschismus in Europa

24. November (Montag),

um 19.00 Uhr [MEZ 17.00 Uhr]

Lektor: Savas Michail-Matsas,

Professor an der Universität in Athen

Das Finanzkapital und die oligarchische Transformation des Kapitalismus

Разделы: 

Am 22. November (Samstag) findet um 14.00 Uhr

eine Lektion der Jugenduniversität des heutigen Sozialismus zu folgendem Thema statt: 

Das Finanzkapital und die oligarchische Transformation des Kapitalismus

Reaktualisierung der Theorie der „untätigen Klasse“ [deutsche Übersetzung „der feinen Leute“] von Thorstein Bunde Veblen unter den heutigen Bedingungen

(aus dem Zyklus: «Der Kapitalismus des 21. Jahrhunderts»)

Lektorin: Dozentin Е.N. Kalmyčkova

 

Die Lektion findet in der F.M.-Dostoevskij-Bibliothek

(Čistoprudnyj bul’var 23) statt.

Der Buddhismus in Russland

Разделы: 

Am 19. November (Mittwoch) findet um 19.30 Uhr

eine Lektion der Jugenduniversität des heutigen Sozialismus zu folgendem Thema statt:

 

Der Buddhismus in Russland

Aus dem Zyklus: („Die Situation der Religionen in Russland“)

Lektor: S.V. Karpov

 

Die Lektion findet in der Schule in der Chavskaja Str. statt (ul. Chavskaja 24, Gebäude 2).

Ersten internationalen St.-Petersburger Kongress für Wirtschaftspolitik

S.-Ju.-Vitte-Institut für industrielle Neuentwicklungen

mit Unterstützung

des Instituts für Wirtschaftswissen­­schaf­ten der Russ­ländischen Akademie der Wissenschaften (RAdW),

der St.-Petersburger staatlichen Wirtschaft­s­universität,

des Instituts für Wirt­schaftswis­sen­schaften der Uraler Ab­tei­lung der RAdW,

des Kon­gres­ses der in Bildungswesen, Wis­­sen­schaft, Kultur und Tech­nik Tätigen (KRON).

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen!

 

Wir laden Sie ein, am

23. März 2015 in St. Petersburg in der

St.-Petersburger Staatlichen Wirtschaftsuniversität am

„Ersten internationalen St.-Petersburger Kongress

für Wirtschaftspolitikteilzunehmen

(im Status der St. Petersburger Veranstaltung des Moskauer Wirtschaftsforums).

Seiten

Альтернативы RSS abonnieren