Benutzeranmeldung

CAPTCHA
Этот вопрос задается для проверки того, не является ли обратная сторона программой-роботом (для предотвращения попыток автоматической регистрации).

Содержание

Счётчики

Рейтинг@Mail.ru

Sie sind hier

Образование, наука, культура

Der „Blitzkrieg“ gegen die RAdW wird fortgesetzt ohne das Gesetz über die Reform abzuwarten

Akademiemitglied Sergej Rogov: Der „Blitzkrieg“ gegen die RAdW wird fortgesetzt ohne das Gesetz über die Reform abzuwarten

Der Zusammenbruch der Fundamentalwissenschaft würde die Bemühungen Russlands vereiteln, mit den internationalen „Walen“ und „Elefanten“ gleichrangig zu sein.

Heute begann die außerordentliche Konferenz der Wissenschaftler unseres Landes, die der Reform der Russländischen Akademie der Wissenschaften (RAdW) gewidmet ist. Am 9. September findet zum erstenmal in ihrer Geschichte eine außerordentliche Vollversammlung der Akademie der Wissenschaften statt. Und wenn die Staatsduma zu ihrer Herbsttagung zusammentritt, wird die Reform der Wissenschaft Russlands erneut auf der Tagesordnung der Deputierten stehen. Kurz vor diesen Ereignissen ist ein Korrespondent der Zeitung „Komsomolskaja Pravda“ mit dem ordentlichen Mitglied der RAdW, dem Direktor des USA-und-Kanada-Instituts der RAdW Sergej Rogov zusammengetroffen. Dieser hat ihm ganz offen erläutert, was ihm und seinen Kollegen aus welchen Gründen an diesem vom Ministerium für Bildungswesen und Wissenschaften eingebrachten Reformmodell missfällt.

Erklärung des Koordinationsrates des Sankt Petersburger Verbandes der Wissenschaftler

Erklärung des Koordinationsrates des Sankt Petersburger Verbandes der Wissenschaftler

anlässlich der übereilten und gesetzeswidrigen in erster Lesung erfolgten Annahme des Gesetzentwurfs über die Reform der Akademie der Wissenschaften Russlands, der Akademie der medizinischen Wissenschaften Russlands und der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften Russlands

Präsidium der AdWR ist gegen die Reform

AdWR: Der von D. Livanov vorgelegte Reformentwurf soll nicht angenommen werden.

Dazu 4 Quellen in russischer Sprache, siehe Fußnoten:

Am 1. Juli hat in Moskau eine außerordentliche Sitzung des Präsidiums der Akademie der Wissenschaften Russlands stattgefunden, die der Reform dieser Institution gewidmet war. Die weit reichenden Veränderungen waren vom Minister für Bildungswesen und Wissenschaften Dmitrij Livanov initiiert worden.

Zum Erscheinen einer neuen Richtlinie für den Unterricht im Fach Geschichte Russlands

Друзья «Альтернатив»: 

Zum Erscheinen einer neuen Richtlinie für den Unterricht im Fach Geschichte Russlands


Wie die Zeitung „Vedomosti“ [Nachrichten] am Montag mitteilte, hat das Ministerium für Bildungswesen den Entwurf einer neuen Richtlinie für den Schulunterricht im Fach Geschichte unseres Vaterlandes herausgegeben, auf dessen Grundlage ein einheitliches Lehrbuch verfasst werden soll.

Seiten

RSS - Образование, наука, культура abonnieren